COBURGS SCHLÖSSER

 (epr) Als Kinder faszinierte uns besonders das Mittelalter. Gerne erinnern wir uns an die Nachmittage zurück, wo wir gemeinsam mit Freunden, als Ritter oder Prinzessinnen verkleidet, aus Decken und alten Pappkartons eigene Burgen und Schlösser bauten. Doch auch heute noch weckt die Epoche unser Interesse und die prachtvollen Bauten aus dieser Zeit erzählen spannende Geschichten aus vergangenen Tagen.

Im Herzen Deutschlands – zwischen dem Thüringer Wald und dem Oberen Maintal – liegt Coburg. Der Ort ist bekannt für seine vier Herzogschlösser, die seine Geschichte eindrucksvoll widerspiegeln. So gilt die Veste Coburg beispielsweise als Wahrzeichen der Stadt und ist zudem eine der größten erhaltenen Burganlagen Deutschlands. Auch Martin Luther hat dort vorübergehend Zuflucht gefunden  die historischen Räumlichkeiten können heute noch besichtigt werden. Und nicht nur die: Dort gibt es auch internationale Kunstsammlungen zu sehen, zu denen unter anderem die ältesten Kutschen der Welt und das Kupferstichkabinett mit einer der größten graphischen Sammlungen Deutschlands zählen.

Im Stadtzentrum von Coburg liegt das Schloss Ehrenburg mit seiner prachtvollen neugotischen Fassade. Auf dem Schlossplatz werden in den Sommermonaten tolle Konzerte und Feste veranstaltet. Aber auch das Innere überzeugt: Sowohl das Schlafzimmer von Queen Victoria als auch die Schlosskapelle, in der Walzerkönig Johann Strauss seine dritte Frau heiratete, sind einen Besuch wert. Wie im Märchen fühlen wir uns beim Anblick von Schloss Callenberg, welches heute noch im Besitz der herzoglichen Familie Sachsen-Coburg und Gotha ist. Wechselnde Ausstellungen eröffnen eindrucksvolle Details zur Familiengeschichte der Herzöge und im Westflügel des Schlosses befindet sich das Deutsche Schützenmuseum mit einer großen Sammlung von Olympischen Fackeln. Aber auch das inmitten eines wunderschönen englischen Landparks gelegene Schloss Rosenau ist ein Besuchermagnet. Die Geburtsstätte von Prinz Albert beherbergt prachtvolle Räumlichkeiten mit Mobiliar aus vergangenen Zeiten. Wer sich von Coburgs vier Herzogschlössern in den Bann ziehen lassen will, findet unter http://www.coburg-tourist.de weitere nützliche Informationen sowie das Cobook, mit dem sich die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten ganz individuell entdecken lassen.


Text: Maren Sager
Titelbild:
Die Veste Coburg gilt als Wahrzeichen der Stadt und ist zudem eine der größten erhaltenen Burganlagen Deutschlands – ein wahrer Besuchermagnet. (Foto: epr/Stadt Coburg/©Kunstsammlungen der Veste Coburg)

Bild 2: Das Schloss Ehrenburg liegt mit seiner prachtvollen neugotischen Fassade im Stadtzentrum von Coburg! Ein Besuch lohnt sich! (Foto: epr/Stadt Coburg/©M.Selzer)

Bild 3: Ein Anblick wie im Märchen! Umgeben von unberührter Natur liegt das Schloss Callenberg, welches heute noch im Besitz der herzoglichen Familie Sachsen-Coburg und Gotha ist. (Foto: epr/Stadt Coburg)