Jan Weiler

Eingeschlossene Gesellschaft – ist komisch und zugleich so bitterböse, dass das Lachen dem Zuhörer im Halse stecken bleibt. Nicht nur die Fangemeinschaft von Jan Weiler wird dieses Hörspiel voller zynischer Dialoge mögen und bestimmt kein Mitleid, mit den in Geiselhaft genommenen Lehrern empfinden.

Marion Kranz

Jan Weiler
Eingeschlossene Gesellschaft
Hörspiel

Gelesen von Jan Weiler, Annette Frier, Wolf Aniol, Jan Maak, Reinhart Firchow, Florian Lange, Lieke Hoppe und Yascha Finn Nolting

Typisch Jan Weiler – Geschliffene Dialoge, voller Wortwitz

An einem Freitagnachmittag sitzen sechs Mitglieder des Lehrkörpers eines städtischen Gymnasiums im Lehrerzimmer. Da ist Holger Arndt, der joviale Schüleranwalt, ihm gegenüber Klaus Engelhardt, der konservative Pauker sowie Bernd Vogel, der einsame Nerd. Der Zyniker Peter Mertens und die bissige Hexe Heidi Lohmann haben sich praktisch nichts zu sagen und alle gemeinsam stehen sozial über Bettina Schuster, der unerfahrenen Referendarin. Als es an der Tür klopft, steht zur Überraschung aller aber kein Schüler, sondern ein ehrgeiziger Vater davor, der für die Abiturzulassung seines Sohnes kämpft – und dafür sogar zur Waffe greift…
Jan Weiler: Eingeschlossene Gesellschaft,  2 Hörbuch CDs, Laufzeit: 100 Minuten, ISBN: 978-3-8445-2835-0, Preis: € 14,99 (D),| € 14,99 (A]), CHF 21,90 ( empf. VK-Preis)
Verlag: der Hörverlag  http://www.hoerverlag.de