Komödie am Kurfürstendamm

Komödie von Lars Georg Vogel, nach dem gleichnamigen Bestseller von Hans Rath

Regie: Ute Willing, Bühne und Kostüm: Julia Hattstein, mit Stephan Szász, Jochen Horst, Johann Fohl, Urs Stämpfli, Michaela Wiebusch, Vera Weisbrod

Auf die Idee, ein Buch über Gott zu schreiben, kam Autor Hans Rath zu fortgeschrittener Stunde in einem Kreuzberger Restaurant. Er gibt offen zu, dass dabei auch ein bisschen Rotwein im Spiel war. Doch auch nüchtern betrachtet fand er das Thema interessant. Der gelernte Philosoph und Psychologe hat sich immer schon mit den Fragen „Wo kommen wir her?“, „Wo gehen wir hin?“ und „Was sollen wir tun?“ beschäftigt.

 

Im Zentrum des von Lars Georg Vogel dramatisierten Steht der Psychotherapeut Jakob Jakobi, den das Glück verlassen hat. Geschieden, pleite und beruflich gescheitert – so gebeutelt trifft Jakobi auf Abel Baumann, einen ebenfalls glücklosen Zirkusclown und Zauberer, der dringend therapeutische Hilfe braucht – denn er hält sich für Gott. Jakob ist fasziniert von diesem sympathischen Spinner, der über so vielfältige Talente zu verfügen scheint. Doch bald ist sich der Psychologe nicht mehr so sicher, mit wem er es wirklich zu tun hat.
„Und Gott sprach: Wir müssen reden“ stellt die weitreichende Fragen, wie wir wissen können, wann und in welcher Gestalt Gott sich uns zeigt – wenn es ihn denn wirklich gibt. Das Stück ist eine wahrhaft „göttliche Komödie“ mit Witz, Charme und viel Slapstick.

 

Hans Rath wurde als Hans-Gerd Raeth im niederrheinischen Straelen geboren. Nach dem Abitur studierte er Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn, arbeitete nebenher als Tankwart, Bauarbeiter, Bühnentechniker, Dramaturg, Theaterkritiker und Drehbuchlektor. Als ihm ein lukrativer Job in einem in Deutschland, Tschechien und Ungarn tätigen Zeitungsverlag angeboten wurde, beendete er das Studium, schmiss die freien Jobs hin und wechselte ins mittlere Management. Zehn Jahre später bekam er dann doch wieder Lust auf einen freien Job. Deshalb ist er seit 2004 als freier Autor tätig. Rath lebt mit seiner Familie in Berlin. Als Drehbuchautor war und ist er für Fernseh- und Kinoproduktionen tätig. Die Gesamtauflage seiner Romane hat längst die Millionengrenze überschritten. Seine erste Romantrilogie um den Mittvierziger Paul Schuberth hat Rath eine große Fangemeinde beschert. Zwei der Bücher wurden bereits fürs Kino verfilmt. Sein Roman „Und Gott sprach: Wir müssen reden“ ist zum einen sein bislang erfolgreichstes Buch, und zum anderen Auftakt der Gottsprach-Trilogie, einer Komödie über die großen Fragen der Menschheit.

Komödie am Kurfürstendamm, Kurfürstendamm 209, 10719 Berlin http://www.komoedie-berlin.de/

Copyright für alle Bilder: Joachim Salva,  jetset travelmagazin, Berlin
N
achdruck insbesondere der autorisierten  Veröffentlichungen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion des jetset travelmagazin nach Freigabe durch den Autor gestattet. Duplication, publication, storage and databanks as well as any form of commercial usage or the transmission or passing on to third parties is prohibited. All rights reserved.