neue Hörbücher

Die Tyrannei des Schmetterlings – der neue Thriller von Frank Schätzing verlangt vom Hörer absolute Konzentration, da er sich, wie auch der Protagonist, höchstwahrscheinlich kaum mit  Quantenmechanik oder Astrophysik befasst hat. Mit einer wuchtigen Sprache, atemberaubendem Tempo und mitunter schwer zu ertragenden Brutalität wird die Zukunftsvision geschildert, in der die künstliche Intelligenz unseren Planeten beherrscht. Mehr als 22 Stunden Spannung pur sind garantiert. Die manchmal diabolische Atmosphäre wird durch die unverwechselbare Stimme von Sascha Rotermund noch verstärkt.

Drei Mann in einem Boot. Ganz zu schweigen vom Hund! – dieser Klassiker des englischen Humors sollte in keiner Bibliothek fehlen. Weltweit amüsieren sich bis heute Millionen von Lesern über diese Bootsfahrt, die selbst in unserer hektischen Zeit  nichts an ihrer Komik verloren hat. Man merkt, dass auch Axel Milberg bei der Lesung sehr viel Spaß gehabt hat. Herrlich entspannend und voller Witz – eine vergnügliche Urlaubslektüre.

Marion Kranz

 

Frank Schätzing
Die Tyrannei des Schmetterlings
Gekürzte Lesung, gelesen von Sascha Rotermund, Originalverlag: Kiepenheuer & Witsch,

Verlag: der Hörverlag

Füllhorn der Wünsche? Oder Büchse der Pandora?
Kalifornien, County Sierra, Goldgräberprovinz: Sheriff Luther Opoku hat mit Kleindelikten und illegalem Drogenanbau zu kämpfen. 300 Meilen westlich davon, im Silicon Valley, wetteifern IT-Visionäre um die Erschaffung des ersten ultraintelligenten Computers mit dem Ziel, die großen Probleme der Menschheit zu lösen. Als eine Biologin in Sierra unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt, muss Luther erkennen, dass sein verschlafenes Naturidyll längst Testgelände eigenwilliger Experimente geworden ist. Bald beginnt er an seinem Verstand zu zweifeln. Tote werden lebendig, die Zeit gerät aus den Fugen … der Anfang einer Odyssee über die Grenzen des Vorstellbaren hinaus.
Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, Mitbegründer der Kölner Werbeagentur Intevi, Musiker und Musikproduzent, debütierte 1995 mit dem historischen Roman „Tod und Teufel“, der schnell vom Geheimtipp zum Bestseller wurde. Nach einer Reihe von Krimis und Kurzgeschichten folgte 2000 – von der Presse hochgelobt – der Politthriller „Lautlos“. „Der Schwarm“, Schätzings fünfter Roman, erreichte wenige Tage nach Erscheinen Spitzenplatzierungen in den Bestsellerlisten, wurde u. a. nach England, in die USA, Spanien, Italien, Brasilien und Russland verkauft. 2009 erschien „Limit“, 2014 „Breaking News“. Frank Schätzing, 2004 mit der CORINE und 2005 mit dem Deutschen Sience-Fiction-Preis ausgezeichnet, lebt und arbeitet in Köln. Mehr über den Autor und seine Bücher unter www.frank-schaetzing.com.

Sascha Rotermund, Jahrgang 1974, studierte Schauspiel in Hannover. Es folgten zahlreiche Theaterengagements, u. a. an den Hamburger Kammerspielen und am Schlosspark Theater Berlin. Er zählt außerdem zu den gefragtesten deutschen Synchronsprechern und Hörbuchinterpreten und leiht seine Stimme z. B. Benedict Cumberbatch („Star Trek – Into Darkness“), Jon Hamm („Mad Men“) und Omar Sy („Ziemlich beste Freunde“). Für den Hörverlag las er „Die 27ste Stadt“, „Die Korrekturen“ und „Unschuld“ von Jonathan Franzen, „Extinction“ von Kazuaki Takano, „Das Buch der Spiegel“ von E.O. Chirovici sowie „Tränenbringer“ von Veit Etzold.

Frank Schätzing: Die Tyrannei des Schmetterlings, 2 mp3-CDs, Laufzeit: 1342 Minuten, Preis: € 26,00 (D),  € 29,20 (A),|CHF 36,50 ( empf. VK-Preis), ISBN: 978-3-8445-2978-4, der Hörverlag  http://www.hoerverlag.de


Jerome K. Jerome
Drei Mann in einem Boot. Ganz zu schweigen vom Hund!
Ungekürzte Lesung, gelesen von Axel Milberg, Originalverlag: Manesse, übersetzt von Gisbert Haefs, Verlag: der Hörverlag

Eine Bootsfahrt auf der Themse! Zu Zeiten von Königin Victoria war das der Inbegriff des Ferienglücks. Auch unsere drei Freunde George, Harris und J. samt Hund Montmorency rudern auf der Suche nach Natur und Erholung zwölf Tage lang flussaufwärts: von Kingston nach Maidenhead, Marlow, Dorchester, Reading und Oxford – und dabei von einer Panne zur nächsten. Nichts kann die Freunde aus der Fassung bringen, sämtliche Missgeschicke wissen sie mit Stil und Witz zu ertragen. Die Gentlemen trösten sich mit der reizvollen Atmosphäre der Themsestädtchen (und in deren Kneipen), bis der Regen sie vorzeitig in die Zivilisation Londons zurückspült.
Jerome Klapka Jerome (1859-1927), geboren in Staffordshire, erlebte als Kind den Bankrott der väterlichen Firma. Nach dem frühen Tod der Eltern arbeitete er in London zunächst tagsüber als Büroangestellter bei einer Eisenbahngesellschaft und abends als Schauspieler. Später wurde er Rezensent, Mitherausgeber des „Idler“ und schrieb populäre humoristische Erzählungen. Der Roman „Drei Mann in einem Boot“ machte ihn 1889 schlagartig reich, berühmt und zu einem beliebten Mitglied des literarischen Establishments. Sein berühmtestes Werk wurde mehrfach verfilmt, in Deutschland mit Heinz Erhardt, Walter Giller und Hans-Joachim Kulenkampff.
Axel Milberg war bis 1997 Mitglied des Ensembles der Münchner Kammerspiele und arbeitete mit Regisseuren wie Dieter Dorn, Thomas Langhoff oder Peter Zadek. Mitte der 90er-Jahre wandte sich der wandelbare Schauspieler verstärkt Film und Fernsehen zu. Seither war er in zahlreichen erfolgreichen Produktionen zu sehen, z. B. in „Jahrestage“ (2000), „The International“ (2009), „Ludwig II.“ (2012), „Hannah Arendt“ (2012) oder „Feuchtgebiete“ (2013). Seit 2003 ist Axel Milberg außerdem in seiner Heimatstadt Kiel als „Tatort“-Kommissar Klaus Borowski auf Verbrecherjagd.

Jerome K. Jerome: Drei Mann in einem Boot. Ganz zu schweigen vom Hund!, 5 Hörbuch CDs, Laufzeit: 428 Minuten, Preis: € 20,00 (D),  € 22,50 (A),| CHF 27,90 ( empf. VK-Preis), ISBN: 978-3-8445-2742-1,  der Hörverlag  http://www.hoerverlag.de