Neue Hörbücher

Couchsurfing in Russland – Zehn Wochen lang bereiste der Autor dieses Land, das zunehmend mehr in die negativen Schlagzeilen der Weltpresse gerät. Dass der Tourismus darunter leidet, ist vorprogrammiert. Wer sich für Russland interessiert und keine Hemmungen hat, seinen Menschen  mit „Herz und Schnauze“ zu begegnen, sollte wie Stephan Orth per „Couchsurfing“ durch die Lande reisen, um auf diese originelle Art Land und Leute kennen zu lernen und Geschichte und Geschichten zu erleben. Wussten Sie, dass Peter der Große Steuer auf Bärte verlangte oder ein reicher Politiker, der in Elista, der Hauptstadt von Kalmückien, für die Schacholympiade 1998 eine Chess City bauen ließ, von Außerirdischen entführt worden sei? Dann überrascht auch nicht, dass manche Russen glauben, Angela Merkel erhalte Befehle direkt aus dem Weißen Haus. Ein Café, in dem nicht der Verzehr bezahlt wird, sondern die Zeit, die man dort verbringt, ein Guru in Sibirien und eine ergreifende russische Gastfreundschaft. Es sind fesselnde 433 Minuten von Couch zu Couch, die dem Hörer Russland unglaublich nah bringen. Kein Wunder, dass der Autor mehrfach ausgezeichnet wurde. Die Stimme des Schauspielers  Shenja Lacher passt hervorragend zu diesem Hörbuch, das Sie  spannend und best informierend unterhalten wird.

Marion Kranz

Stephan Orth
Couchsurfing in Russland
Wie ich fast zum Putin-Versteher wurde

Ungekürzte Lesung, gelesen von Shenja Lacher, Originalverlag: Malik, Produktion: Der Hörverlag 2017

Das Dorf einer Weltuntergangssekte in Sibirien, eine Diamantenmine in Jakutien, eine Hippie-Villa auf der Krim: Es sind Orte wie diese, an denen Bestsellerautor Stephan Orth nach dem wahren Russland sucht, jenseits von Propaganda und Nachrichten. Auf seiner Reise von Couch zu Couch, von Gastgeber zu Gastgeber ergibt sich ein persönliches Bild dieses riesigen Landes, das derzeit ein zweifelhaftes Comeback auf der weltpolitischen Bühne feiert. Und gleichzeitig auf der Suche nach sich selbst ist.
Stephan Orth, Jahrgang 1979, verfasste als Sechsjähriger sein erstes Buch mit dem Titel „Die 10 Soldaten“. Danach mehrjährige Schreibpause, Studium der Fächer Anglistik, Psychologie und Journalismus. Seit 2008 arbeitet er als Redakteur im Reiseressort bei Spiegel Online. Besitzt fünf Rucksäcke, vier Schlafsäcke und drei Zelte, aber keinen Rollkoffer.

Shenja Lacher, geboren 1978, ging nach seiner Schauspielausbildung an der HMT Rostock ans Theater, wo er u. a. Romeo, Hamlet, Danton und Raskolnikov spielte. Von der Bühne in Zittau führte ihn sein Weg über Mannheim und Oldenburg nach München, wo er am Residenztheater von 2007 bis 2016 engagiert war. Hier spielte Lacher u. a. Prinz Friedrich von Homburg, Orest und Peer Gynt. Neben seiner Bühnenarbeit übernahm er immer wieder Fernsehrollen, z. B. im „Tatort“ oder im „Polizeiruf 110“, einen verzweifelten Geiselnehmer im Film „Das letzte Wort“ oder den Ermittler in „Das weiße Kaninchen“. Shenja Lacher ist außerdem regelmäßig Sprecher beim Bayerischen Rundfunk und die Stimme mehrerer Hörbücher. 

Stephan Orth: Couchsurfing in Russland,  1 Hörbuch MP3-CD, Laufzeit: 7 h 33 min. ISBN: 978-3-8445-2498-7, Preis: € 16,99 (D),  € 19,10 (A), | CHF 24,50 ( empf. VK-Preis), Verlag: der Hörverlag  http://www.hoerverlag.de