Theater am Kurfürstendamm

Familienmusical von Christian Berg, nach dem Original von Oscar Wilde

Regie: Christian Berg, Musik: Paul Glaser, Bühne: Ulrike Engelbrecht, Illustration: Nicola Maier-Reimer, mit: Mathias Kusche, Andreas Pfaffenberger, Henriette Schreiner, Joshua Edelsbacher, Janeke Thomassen

 

 

Der amerikanische Botschafter Hiram B. Otis kauft das altehrwürdige Schloss Canterville trotz zahlreicher Warnungen, dass es dort spukt. Und zwar so richtig. Kurz nach dem Einzug geht es auch schon los: Ein Poltergeist macht sich bemerkbar. Doch die pragmatischen Amerikaner lassen sich nicht aus dem Konzept bringen. Leider lässt sich auch „Sir Simon“ (ein besonders unangenehmer Vorfahre der Cantervilles) nicht so schnell von seinem Vorhaben abbringen, die neuen Besitzer mal gehörig zu erschrecken. Aber egal, was er sich auch einfallen lässt, immer wieder prallt sein Spuk an der fröhlichen Familie ab. Bis schließlich die Tochter Virginia auf das verzweifelte und selbst schon völlig verängstigte Gespenst trifft und sich seiner annimmt.

 

Christian Berg: „In meiner Arbeit kommt es mir darauf an, Figuren zu zeigen, die anders sind.
Das Gespenst Sir Simon beispielsweise ist sehr anders und die Amerikaner, die in das Haus einziehen, sind ihm gegenüber voller Vorurteile. Ich glaube, dass die jungen Zuschauer sich sehr an Sir Simon abarbeiten können: Sie können Toleranz lernen“, glaubt der renommierte Kindertheatermacher Christian Berg und gibt zu: „Je älter ich werde, desto mehr zählt das Thema für mich: Toleranz, Menschen, die anders sind, aufzunehmen und zu einem Teil unserer Gesellschaft zu machen.“ Er betont: „Wir haben uns ganz große Mühe gemacht, dass die Kinder keine Angst haben müssen, denn sie sind von Anfang an die Verbündeten des Gespensts und müssen auch mit ihm spuken. Das ist ein großer Spaß für die ganze Familie.“
Christian Bergs Familienmusicals wie „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, „Das Dschungelbuch“, „Pinocchio“, „Wachgeküsst – Das Dornröschenmusical“, „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, „Eine Weihnachtsgeschichte“ oder „Cinderella“ haben in den vergangenen Jahren rund zwei Millionen kleine und große Zuschauer begeistert. Der in Bad Oeynhausen geborene und in Cuxhaven aufgewachsene Christian Berg zählt zu den meistgespielten Theaterautoren Deutschlands.

Theater am Kurfürstendamm, Kurfürstendamm 206, 10719 Berlin

http://www.theater-am-kurfuerstendamm.de/

Copyright für alle Bilder: Joachim Salva,  jetset travelmagazin, Berlin
N
achdruck insbesondere der autorisierten  Veröffentlichungen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion des jetset travelmagazin nach Freigabe durch den Autor gestattet. Duplication, publication, storage and databanks as well as any form of commercial usage or the transmission or passing on to third parties is prohibited. All rights reserved.